22. November 2010

„Die doppelte Nachkriegsgeschichte. Aspekte der DDR-Geschichte in der Geschichtsvermittlung“

Bettina Effner (Berlin), Leiterin der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde
Anita Mächler (Berlin), Landesvorsitzende des Geschichtslehrerverbandes Berlin
Ung Nguyen Thi (Erfurt), Ausländerbeauftragte der evangelischen Kirche in Erfurt
Dr. Carsten Müller (Leipzig), Studienrat Fach Geschichte, Schulbuchautor für den Klett-Verlag Leipzig
Moderation: Markus Heidmeier, Kooperative Berlin

Analog zum zweiten Fachgespräch wurde von Erfahrungen aus der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit zur Vermittlung der Geschichte von Bundesrepublik und DDR berichtet. Die wenigen vorhandenen Ansätze für die Berücksichtigung der Bedingungen einer Einwanderungsgesellschaft für diesen Themenkomplex wurden vorgestellt und bewertet, Desiderata aufgespürt sowie mögliche Themen und Methoden erörtert.